Wittera Sypder
Zurück zur Startseite
Modellstartseiteinaktive
Bilder/Galerieactive
Technikactive
Individualisierungactive
Downloads/Links/active
Daten und Preiseactive

RetroMade Spyder: Die Technik
Die einfachste Variante unseres Spyders ist mit dem Motor des VW Käfers ausgestattet, auf dessen Fahrgestell er auch aufgebaut werden kann. Varianten mit Mc Pherson Federbeinen müssen dabei umgerüstet werden, da diese keinen Platz unter dem flachen Vorderbau finden. Doch viel Leistung ist mit dem Käfer Motor nicht möglich.

Ambitioniertere Zeitgenossen werden deswegen eher die 1,7 Liter Maschine aus dem Alfa 33 bevorzugen. Sie leistet 132 PS, was in einem so leichten Wagen durchaus rennwagenmäßige Fahrleistungen ergibt. Nochmals mehr offeriert ein Subaru Boxter: Hier können es sogar bis zu 245 PS sein!

In diesen Fällen werden die Motoren vor der Hinterachse montiert, also in Mittelmotorbauweise, was das Fahrverhalten deutlich gutmütiger macht. Doch damit nicht genug. Denn in unserer S-Version fällt es nochmals sicherer aus. Weiter...!